Architektur- und Ingenieurbьro Dipl.-Ing. Ralf Krumwiede
Planung, bauleitung und mehr...
Folge uns auf TwitterFolge uns auf Google+Folge uns auf Facebook
+49 (0) 51 41 / 4 26 85
Sie sind hier:

Regen- & Schmutzwasseranträge

Inhaltsverzeichnis

Regenwasserversickerung - Anträge nach §10 Wasserhaushaltsgesetz

In Deutschland wird ein Großteil des Trinkwassers aus dem Grundwasser gewonnen. Um zu gewährleisten, dass zum einen das Grundwasser nicht verunreinigt wird und zum anderen, dass bei zunehmender Flächenversiegelung sich auch weiterhin Grundwasser bilden kann, muss (im Regelfall) das örtliche anfallende Regenwasser versickert werden.

Sollten Sie zum Beispiel von der Unteren Wasserbehörde Ihrer zuständigen Kommune aufgefordert worden sein, einen Antrag nach §10 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) einzureichen, sind wir die richtigen Ansprechpartner.

Worum geht es hierbei genau?

VersickerungsmuldeDas ist im Prinzip ganz einfach: Sie müssen ein Konzept vorlegen, in welchem beschrieben und berechnet wird auf welcher Teilfläche Ihres Grundstückes wie viel Regenwasser versickern kann oder wie viel abgeleitet wird. Nach Möglichkeit soll das Wasser zu Reinigungszwecken durch eine belebte Oberbodenschicht (Mutterboden) versickern.

Dies ist nur ein Punkt, den es hierbei zu beachten gilt. Es gibt zahlreiche weitere. Wir unterstützen Sie bei dieser Art von Anträgen gern.

 

Qualifikationen.

  • Eingetragen in die Entwurfsverfasserliste der Ingenieurkammer Niedersachsen Nr. 46991
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator nach Anlage C zur RAB 30
  • Immobilienkaufmann (EBZ)

Zertifiziert für:

  • Die Absicherung von Arbeitsstellen an Straßen nach MVAS, RSA und ZTV/SA
  • Die Planung und Durchführung von Arbeiten nach BGR 128 "Arbeiten in konterminierten Bereichen"
  • Nemetschek ALLPLAN CERTIFIED TRAINING ALLPLAN 2017 I+II

DIPL.-ING. Ralf Krumwiede
Bauplanungs- und Ingenieurbüro

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen